BP:
 

We - Future Chefs: Die Koch-Teams der Finalrunde stehen fest

Für den deutsch-israelischen Kochwettbewerb „We – Future Chefs“ konnten sich Auszubildende zur Köchin und zum Koch per Motivationsvideo bewerben. Eine Jury wählte aus den zahlreichen Einsendungen die acht besten Teams aus, die Anfang November nach Berlin zur nächsten Runde fahren.

We - Future Chefs: Die Koch-Teams der Finalrunde stehen fest

Aus ganz Deutschland bewarben sich Azubi-Teams mit kurzen Videos, die ihre Leidenschaft und Motivation zum Ausdruck bringen sollten, bei „We - Future Chefs“, dem ersten hybriden deutsch-israelischen Kochwettbewerb. In den Clips erzählen und zeigen die angehenden Köchinnen und Köche, was sie an ihrem Ausbildungsberuf begeistert und schlagen eine kulinarische Brücke zum Partnerland Israel.

Keine leichte Aufgabe für die Jury, die aus je zwei Berufsschullehrern, Ausbildern, Berufsbildungsexpert*innen und Vertreter*innen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) bestand. Die Auszubildenden bewiesen Kreativität, Leidenschaft und zusätzlich Talent für Videoproduktion – weit über die acht ausgewählten Teams hinaus. Der Mut zur Bewerbung ist umso bemerkenswerter, wenn man die extremen Einschnitte berücksichtigt, die Corona insbesondere in diesem Ausbildungsberuf nach sich zog. Geschlossene Ausbildungsbetriebe, Distanzunterricht in der Berufsschule und Absage von fast allen nationalen und internationalen Kochwettbewerben. Diese sind für die Profilierung der Nachwuchsfachkräfte in der Koch-Branche von großer Bedeutung.

Die acht Teams werden am 2. und 3. November in Berlin zusammenkommen und zunächst von deutschen und israelischen Spitzenköchinnen und –köchen über die neuesten Trends der Culinary Arts informiert. Der Workshop und der Wettbewerb sind dabei die virtuelle Brücke in beide Länder. So begegnen sich die Jugendlichen trotz pandemiebedingter Einschränkungen der letzten Monate. Lernaufenthalte und Austausch-Reisen im Israel-Programm waren zuletzt Anfang 2020 möglich.

Während des Workshops müssen die Teams ein von ihnen kreiertes Drei-Gänge-Menü vor einer Fachjury um Spitzenköchin Julia Komp und dem Präsidenten des Verbands der Köche (VKD) Deutschlands, Daniel Schade, präsentieren. Die beiden besten Teams treten am zweiten Tag zum finalen Wettkochen gegeneinander an. Von der Jury beim Finalkochen wird sowohl der Prozess der Zubereitung als auch das Ergebnis bewertet. Die Anspannung der Azubis lässt sich erahnen, wenn sie ihr Können vor den Augen von Spitzenköchen wie René Frank und dem Präsidenten des Verbands der Köche Deutschlands zeigen müssen.

Auf das Gewinnerteam wartet eine einwöchige Relax & Learn-Reise nach Israel im kommenden Jahr.