BP:
 

Jordanien

Jordanien

Durchführungsorganisationen und ressortnahe Institutionen

Berufsbildungszusammenarbeit mit Deutschland

  • Rahmen: Bilaterale Entwicklungszusammenarbeit in der beruflichen Bildung innerhalb des Schwerpunktsektors Wasser und Energie
  • Zeitraum: Laufende Zusammenarbeit besteht seit 2013, aktuell geplant bis 2016

Bedarf nach Berufsbildungszusammenarbeit

  • Mangel an Fachpersonal im den Bereichen Wasser- und Energieeffizienz
  • Hohe Jugendarbeitslosigkeit
  • Ziel der Regierung ist es, Ausbildungen in Wasser- und Energieeffizienz beschäftigungsrelevant zu gestalten.

Bundesressorts

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Ziele der Zusammenarbeit:

  • Die berufliche und unternehmerische Kompetenz von Jugendlichen und Erwachsenen in den Sektoren Wasser- und Energieeffizienz ist verbessert.
  • In den beiden Gouvernoraten Amman und Irbid werden die Wasserleitungen in Wohngebäuden durch neu ausgebildete Klempner und Klempnerinnen instand gesetzt. Die Wasserverluste in privaten Haushalten werden eingedämmt.


Politischer Träger: Ministry of Water and Irrigation (MWI)

Lokaler Partner: Öffentliche Anstalt für Berufsbildung (Vocational Training Corporation, VTC) des Arbeitsministeriums (MoL)

Grundlagen der Zusammenarbeit:

  • Rahmenabkommen der Technischen Zusammenarbeit
  • Regierungsverhandlungen
  • Umsetzung durch folgende Durchführungsorganisationen (Vorhaben siehe unten): Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Durchführungsorganisationen und ressortnahe Institutionen

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Vorhaben 1: Beschäftigungsförderung im Wassersektor TWEED (Training for Water and Energy Efficiency Development)
Ziel: Die berufliche und unternehmerische Kompetenz von Jugendlichen und Erwachsenen in den Sektoren Wasser- und Energieeffizienz ist verbessert.
Politische Träger: Ministry of Water and Irrigation (MWI)
Durchführungspartner: Öffentliche Anstalt für Berufsbildung (Vocational Training Corporation, VTC) des Arbeitsministeriums (MoL)

Zeitraum: 2013 – 2016

     
Link zum Projekt "Training in Water and Energy Efficiency Development (TWEED)" in der GOVET Datenbank

 

Vorhaben 2: Unterstützung jordanischer Gemeinden bei der syrischen Flüchtlingsproblematik durch Klempnerausbildung (Water Wise Plumbers)
Ziel: In den beiden Gouvernoraten Amman und Irbid werden die Wasserleitungen in Wohngebäuden durch neu ausgebildete Klempner und Klempnerinnen instand gesetzt. Die Wasserverluste in privaten Haushalten werden eingedämmt.
Politischer Partner: Ministry of Water and Irrigation (MWI)
Durchführungspartner: Öffentliche Anstalt für Berufsbildung (Vocational Training Corporation, VTC) des Arbeitsministeriums (MoL)
Zeitraum: 2014 – 2016


Link zum Projekt "Unterstützung jordanischer Gemeinden bei der syrischen Flüchtlingsproblematik durch Klempnerausbildung (Water Wise Plumbers)" bei der GIZ

Wirtschaft

  • Relativ schwache Wirtschaft durch Mangel an natürlichen Ressourcen und Energiequellen
  • Eines der wasserärmsten Länder der Welt
  • Mangel an Fachpersonal im Bereich Wasser- und Energieeffizienz
  • Unternehmen sind mit den beruflichen Kompetenzen neueingestellter Mitarbeiter oft unzufrieden.

Gesellschaft

  • Alphabetisierungsrate bei 97,9%
  • Hohes Bevölkerungswachstum
  • Mangel produktiven Einkommensmöglichkeiten
  • Hohe Arbeitslosigkeit, besonders unter Jugendlichen
  • Berufsbildung unter Jugendlichen und in der Gesellschaft kaum anerkannt, große Mehrzahl strebt ein Hochschulstudium an

Staat

  • Stabile Staatsführung
  • Regierung will
    • relevante Aus- und Fortbildungsangebote für eine nachhaltige Wasser- und Energiewirtschaft reformieren
    • mehr Jugendliche beschäftigungsrelevant qualifizieren
  • Folgende Institutionen hauptsächlich für Berufsbildung zuständig:
    • Öffentliche Anstalt für Berufsbildung (Vocational Training Corporation, VTC) des Arbeitsministeriums (MoL)
    • Ministry of Education (MoE)

Berufsbildungssystem

  • Wahlmöglichkeiten nach Abschluss der allgemeinen Grundbildung (Klasse 10):
    • 3 verschiedene Ausbildungsangebote an Schulen der VTC. Qualifizierungsstufen: Semi-Skilled Level (einige Monate, auch ohne allgemeinen Schulabschluss möglich), Skilled Level (1 – 2 Jahre), Craft Level (1 – 2 Jahre, erst nach 2 Jahren allgemeinbildende oder berufsbildende Fachrichtung der Sekundarstufe II möglich)
    • 2 – jährige berufsbildende Fachrichtung der Sekundarstufe II (dem MoE unterstellt), bei guten Noten danach ein überwiegend theoretischer Studiengang zum Techniker an einem Community Collage (vergleichbar mit Fachhochschule) oder eine Ausbildung der VTC zum Craft Worker möglich
    • 2 – jährige allgemeine Sekundarstufe II (dem MoE unterstellt), gefolgt von einem Hochschulstudiengang
  • Besonderheit: Seit 1999 ist das Gesetz Nr. 27 in Kraft (Vocational Labor Regulatory Law), nach dem jeder Arbeitnehmer eine offizielle Qualifizierungseinstufung nachweisen muss, um in seinem Beruf tätig zu werden. An den Prüfungen kann auch ohne vorangegangene Ausbildung teilgenommen werden, wenn entsprechende Berufserfahrung vorgewiesen wird.

Herausforderungen für die Berufsbildung

  • Bestehende Ausbildungsformen praxisorientierter gestalten
  • Berufsprofile im Bereich Wasser- und Energieeffizienz entwickeln
  • Image von beruflicher Bildung verbessern (derzeit starke Bevorzugung akademischer Laufbahnen)

Projekte in der Berufsbildungs­zusammenarbeit

Bildung

weiterlesen

Wirtschaft

weiterlesen

Allgemeine Informationen

weiterlesen

Nachrichten/Artikel/Studien

weiterlesen

Deutsches Engagement/Kooperationen

weiterlesen

Berufsbildung

weiterlesen