BP:
 

Überblick zur beruflichen Aus- und Weiterbildung in Deutschland

02.06.2022

Die deutsche Berufslandschaft steht im Zeichen stetigen Wandels. Eine hilfreiche Orientierung zu beruflichen Bildungsmöglichkeiten bietet dabei die novellierte GOVET-Broschüre „Berufliche Aus- und Weiterbildung. Überblick über die beruflichen Qualifizierungsmöglichkeiten in Deutschland“.

Überblick zur beruflichen Aus- und Weiterbildung in Deutschland

Die deutsche Berufslandschaft ist durch technologische und gesellschaftliche Entwicklungen von jeher einem fortlaufenden Wandel ausgesetzt. Dabei unterliegt sie verschiedenen Regelungen, die nicht immer übersichtlich und klar erkennbar sind. Man unterscheidet zwischen reglementierten und nicht reglementierten Berufen, akademischen und nicht akademischen, bundesrechtlich, landesrechtlich und nicht geregelten, dualen und schulischen Ausbildungen. Einige Ausbildungen sind staatlich anerkannt, andere wiederum nicht. Da kommt schnell die Frage auf, wie sich der Begriff „Beruf“ nun überhaupt definiert und wie sich die einzelnen Bildungsgänge voneinander abgrenzen.

Bereits im Oktober 2020 hat GOVET als Zentralstelle der Bundesregierung für internationale Berufsbildungskooperation eine Broschüre veröffentlicht, die die Vielzahl von Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in Deutschland aufzählt und erklärt. Die novellierte Auflage soll  einen kompakten Überblick über die verschiedenen Bildungsgänge schaffen und ein punktuelles Nachschlagen erleichtern. Über die Erstausbildung hinaus werden auch Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung vorgestellt. Dabei orientiert sich das Nachschlagewerk an den Stufen des Deutschen Qualifikationsrahmens (DQR).

GOVET ist die zentrale Anlaufstelle für alle Fragen der deutschen und internationalen Berufsbildungszusammenarbeit und gestaltet diese aktiv mit. Täglich erhält GOVET in- und ausländische Anfragen mit Interesse am dualen System der Berufsausbildung. Die Informationen für die Broschüre wurden aus Publikationen des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und in Zusammenarbeit der zuständigen Fachbereiche zusammengestellt.

Seien Sie beim BIBB-Kongress 2022 dabei!